Auswandern nach Frankreich – Update #3: Erkenntnisse nach der 1. Woche

Frankreich kennen und bereisen wir schon seit vielen Jahren und einige Dinge wissen wir natürlich schon über dieses wundervolle Land. Und doch, bei einem „Locationcheck“, um dort dauerhaft zu leben, sieht man viele Dinge mit anderen Augen bzw. zumindest ohne Urlaubsbrille. Was wir nach unserer ersten Woche in Frankreich wissen:

  1. Niemals ohne das Standard-Accessoire Baguette aus dem Haus gehen (Jeder hat ein Baguette dabei, immer)
  2. Der arrogante, wenig freundliche Franzose ist ein Klischee… außer an der Côte d’Azur
  3. Der italienische Sonntag ist der französische Montag
  4. Wenn man sein Auto wo blöd hinstellt, fahren einfach alle drumrum (ja ehrlich, kein einziger meckernder Hilfs-Sheriff)
  5. 15 Minuten sind 45 Minuten
  6. Rot blinkende Ampeln sind auch rot 
  1. Das Wetter in der Bretagne kann 4 x am Tag schön sein… der Rest ist für wetterfeste Hundemenschen
  2. Wo Wein wächst, ist die Welt bzw. das Wetter in Ordnung 
  3. Kinder lösen beim Durchschnittsfranzosen weder positive noch negative Emotionen aus
  4. In Frankreich wachsen Bananen
  5. Kouignette ist besser als Andouillet (besser nicht verwechseln) 
  6. Bien-cuit ist maximal medium, und auch das ist schon höchst verwerflich

Leave A Comment